Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Suche

Struktur der Arbeitsgruppe

Die Grundlage des Österreichischen Spendengütesiegels ist ein Kooperationsvertrag zwischen der Kammer der Wirtschatstreuhänder (KWT) und den NPO-Dachverbänden.

Der Kooperationsvertrag wurde von der KWT und den NPO-Dachverbänden 2001 gemeinsam entwickelt und wird seitdem von ihnen laufend evaluiert und an neue Qualitäts- und Prüferfordernisse angepasst. Der Kooperationsvertrag enthält die Qualitätsstandards und Kriterien, die von den antragstellenden NPOs bei der Spendenmittelaufbringung und Spendenmittelverwaltung zu erfüllen sind.

Organisationen, die das Spendengütesiegel anstreben, müssen diesen Vertrag mit den Qualitätsstandards, -kriterien und der darin geregelten Schiedsgerichtsbarkeit mit ihrer Unterschrift akzeptieren.

Organigramm

struktur-osgs

Arbeitsgruppe (AG) Spendengütesiegel

Die AG Spendengütesiegel ist primär für die Evaluierung des Kooperationsvertrages, die Erstellung und Überarbeitung diverser Ausarbeitungen für die OSGS PrüferInnen sowie für die Freigabe des Budgets und des Jahresprogramms der AG Spendengütesiegel Marketing zuständig. Die AG Spendengütesiegel versteht sich als offene Arbeitsgruppe, bei der sich sowohl WirtschaftprüferInnen/SteuerberaterInnen, als auch Mitglieder von NPOs freiwillig einbringen können. Sie tagt 4 - 5 Mal im Jahr.

Arbeitsgruppe (AG) Spendengütesiegel Marketing

Die AG Spendengütesiegel Marketing wurde gegründet um die AG Spendengütesiegel vor allem in Hinblick auf Werbeaktivitäten, Kommunikation mit den Spendengütesiegel Organisationen, Organisation von Veranstaltungen und Erstellung des Jahresprogramms zu entlasten. Sie wurde weiters gegründet um eine schnellere Entscheidungsfindung im Bereich der Werbeaktivitäten zu ermöglichen. Die AG Spendengütesiegel Marketing tagt 5-6 Mal im Jahr.