Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Suche

Fr. 19. Februar 2016

6020 Innsbruck, Bank Austria, Veranstaltungsraum 4. Stock, Maria-Theresien-Straße 36

Frühstück mit dem Spendengütesiegel: Ein Rückblick.


Zuerst stellte sich Sabine Neubauer, Senior Manager und Prokuristin bei Deloitte Sytria, sowie erfahrene Spendengütesiegel-Prüferin unseren Fragen:
 

  • Wer kann das Spendengütesiegel beantragen?
  • Wer prüft das Spendengütesiegel? Wie gelange ich an eine/n PrüferIn?
  • Wann findet die Prüfung statt?
  • Welche Bereiche werden geprüft?
  • Worauf sollte man im Vorfeld achten? Welche Kriterien müssen erfüllt sein?
  • Wie ist der genaue Weg zum Spendengütesiegel? Welche Schritte sind der Reihe nach zu setzen?
  • Wie muss der Finanzbericht aufgebaut sein? Wie sind Kosten und Aufwände darzustellen?
  • Wer steht hinter dem Spendengütesiegel und wer garantiert für Sicherheit?
  • Gelten immer dieselben Kriterien oder gibt es Anpassungen/Änderungen?

Sabine Neubauer gab Einblick in den Weg zum Spendengütesiegel, die Spendengütesiegel-Prüfung und Grundlagen & Anforderungen, die damit verbunden sind.


Im Anschluss führten wir ein Gespräch mit Franz Tichy, Geschäftsführender Vizepräses der slw Soziale Dienste der Kapuziner, Träger
des Spendengütesiegels seit 2009 und Nora Deinhammer, Fachbereichsleiterin Kommunikation und Mittelbeschaffung bei SOS Kinderdorf, Träger des Spendengütesiegels seit 2001:

  • Wieso beantragt Ihre Organisation bereits seit einiger Zeit das Spendengütesiegel?
  • Wofür steht das Spendengütesiegel aus Ihrer Sicht?
  • Welche waren ganz zu Beginn, bei der Erstbeantragung, Ihre Wege?
  • Hat die Beantragung interne Prozesse verändert/beeinflusst? Welche? Wie?
  • Welche Rückmeldungen erhalten Sie von SpenderInnen im Zusammenhang mit dem Spendengütesiegel?
  • Welcher Vorteil/welcher Nutzen ergibt sich in Ihrer Organisation durch das Tragen des Spendengütesiegels?
  • Mit welchen Herausforderungen sind/waren Sie im Zusammenhang mit dem Spendengütesiegel konfrontiert?
  • Gab es Schwierigkeiten/Problemfelder? Warum? Welche?
  • Welchen Nutzen hat das Spendengütesiegel für den gesamten Spendenmarkt? Wie beurteilen Sie die Entwicklung, dass immer mehr Organisationen das Spendengütesiegel tragen (allgemein und für Ihre Organisation)?
  • Was würden Sie anderen Organisationen im Zusammenhang mit dem Spendengütesiegel raten?

Franz Tichy und Nora Deinhammer berichteten über ihre Erfahrungen mit dem Spendengütesiegel, auf welche Herausforderungen sie gestoßen sind und welche Vorteile und welchen Nutzen das Spendengütesiegel für NPOs und den Spendenmarkt mit sich bringt.


Für  individuelle Fragen standen die Interviewten bei einer anschließenden Diskussionrunde gerne bereit. Interessierte WirtschaftsprüferInnen und SteuerberaterInnen und Mitglieder von Non Profit Organisation nahmen an der Veranstaltung teil, frühstückten gemeinsam, tauschten sich aus und knüpften Kontakte.


Hier finden Sie die Einladung und Veranstaltungsunterlagen.